Archiv

Schlagwort-Archive: kosenlos chatten

Vorwort: Am 15.05.2014 wurde der Chat CW geschlossen. Wie bei solchen Schließungen üblich, musste der noch verbliebene armselige Rest an Usern im Forum seinen Senf dazugeben. Gleichfalls wie üblich, wusste es jeder mal besser wie der andere, wer Schuld war usw.

Nachfolgend ein Textauszug Forum CW 27.05.2014 09:25 AM | eh2 | ….
… Es ging nicht, wie ich hier lese, um das generelle fordern, sondern nur darum wenn man eine Anwesenheitspflicht oder auch Dienstplanpflicht einführt, und ob die Personen etwas tun oder nicht kannst Du als aussenstehende nicht beurteilen. Nehmen wir als Beispiel den Blogger, der ist so schnell das wir gar nicht reagieren können und glaub mir, wir würden sofort.

Es sind bereits im Hintergrund Aktionen angelaufen wo die entsprechenden Personen handeln 🙂

Ich wunderte mich schon dass bisher dieser Blog nicht im Forum angeführt wurde. *gg Vielen Dank an eh2.

Nicht nur die offen geführten Sexgespräche wurden per Screenshot gesichert, unzählige Screenshots belegen, dass über einen langen Zeitraum fortwährend Naziparolen in diesem Chat öffentlich gepostet wurden. Im HG war der Admin eingeklinkt und unternahm nichts gegen diese antisemitischen Parolen. Dies geschah nicht nur einmal.

In diesem Chat wurden etliche User (Gäste) wegen Meinungsverschiedenheiten gesperrt, andererseits wurde niemals die Initiative ergriffen gegen den (oder die) Naziparolen – Poster vorzugehen. Das offene Posten derartiger Parolen stellt einen Straftatbestand da. Das vorsätzliche tolerieren derartiger Vorfälle ist als Vorschub leisten der Straftaten anzusehen. Im Adminpanell des Chats CW wurde selbst die kleinste Userbewegung mitsamt der IPNr fortlaufend aufgezeichnet. Es gibt eine Meldepflicht der Chatbetreiber für derartige Vorgänge.

Da die Hetzparolen ungeheuerlich niederträchtig sind, verzichtete ich, diese zu veröffentlichen, zudem würde ich mich durch die Veröffentlichung sogar mit strafbar machen. Gerne hingegen bin ich bereit auf Anforderung hin, die gesammelten Unterlagen an entsprechende Behörden weiterzugeben.

Sehr hochverehrter Herr „eh2“, deshalb hier ein kleiner Hinweis: … Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Der Satz in Ihrem Forumartikel:

Nehmen wir als Beispiel den Blogger, der ist so schnell das wir gar nicht reagieren können und glaub mir, wir würden sofort.

Es sind bereits im Hintergrund Aktionen angelaufen wo die entsprechenden Personen handeln 🙂

zeugt nicht grade von Intelligenz, damit sind auch Sie für mich die Lächerlichkeit in persona.

MfG Davilex

 

Advertisements
Privat-Daten-Klau im Chat

Gefährliche Free-Chats

%d Bloggern gefällt das: